2000 + 2001, Jahr sechs und sieben, ergänzt am 26. Mai 2005
Anfangs des Jahrtausends fehlt auf dem von uns schon terrassierten Ferienhaushügel noch das Ferienhaus (links) und auf dem schon terrassierten Bungalowhügel noch das Bungalow (rechts). Aber wir werden das noch ändern. So beginnen Moha und ich erst mal mit der Bodenplatte des Bungalows.
Links oben sieht man die Baustelle von Jonas, wie er sie von Knut 1996 übernahm. Rechts oben: Im Februar 2000 blieb für einige Stunden der Schnee liegen. Links unten sieht mal gleich drei Gebäude hintereinander. Zuhinterst die Schmalseite der Werkstatthalle. Davor die Baustelle von Jonas, und ganz vorne das Gewächshaus, das von mir auf dem Foto rechts ein Dach bekommt.
Im Februar 2000 starte ich in die Digitalfotografie, vom Megapixel noch weit entfernt. Den folgenden Fotos fehlt es daher an Qualität, dafür kenne ich ab jetzt das Aufnahmedatum. Die Mimose blüht ab Mitte Februar. Unten sieht man Jonas als Schweißer sowie verschiedene Stadien beim Gewächshausbau.
Die Katzen erfinden immer neue
Varianten des Gruppenschlafens
Anfang März wird das Bungalow als Bausatz geliefert, nach drei Tagen ist es wasserdicht. Dann fliest Moha den Boden und ich baue die Küche. Wir betonieren und fliesen auch noch den Vorraum.
Für die Solarzellen schweiße ich Rahmen aus galvanisierten Vierkantstangen. Ende April ist das Bungalow einsatzbereit.
Jonas nimmt die Arbeit an seinem künftigen Heim auf. Er lernt schnell die Grundlagen des Naturstein- mauerns. Mohamed gibt ihm einen Durchblickerlehrgang im Backsteinmauern. Aber auch die angenehmen Seiten des Daseins venachlässigt er nicht, wie man rechts unten sieht.
Der Wonnemonat Mai entfaltet eine Blütenpracht im ganzen Land und lässt das Gemüse im Gewächshaus ein gutes Stück wachsen.
Im Juli ernten wir die ersten Pfirsiche und im August besuchen uns Evy und Björn. Sie bringen mir eine Millenium Milka Riesentafel mit. Oben rechts erntet Evy mit Astrid Tomaten.
Auch Till beehrt uns in diesem Sommer wieder und hilft mir beim Stutzen einiger besonders feuer- gefährdeter Bäume. Zu Opas Geburtstag treffen wir uns alle in Stuttgart. Im Oktober ernten wir eine Tonne Schirmpilze.
Im Herbst beginne ich mit der Begrenzungsmauer der neuerworbenen Finca, im Fincaplan (links) als AquariOasis 2 ausgewiesen. Unten rechts sieht man den Baufortschritt von Jonas bis zum Jahresende, im Vergleich dazu links eine Aufnahme aus dem Sommer.
Es beginnt das siebte Jahr, 2001 ..
Mitte Januar lasse ich Manel nochmal kommen um den angepeilten Tennisplatz aufschütten zu lassen. Die Erde dazu gewinnen wir aus dem zu diesem Zweck ausgehobenen künftigen Teich. Bei einem starken Regen ein paar Tage danach läuft dieser ungewollt schon mal halb voll. Den Aushub verteile ich mit der Traktorschaufel auf der obersten Terrasse unterhalb dem künftigen Ferienhaushügel. Damit es richtig eben wird muß ich die bereits im Ansatz vorhandene Trockenmauer stark aufstocken.
Im Februar mauert Jonas fleisig und
auch nach Feierabend bleibt er geschmeidig
Im April 2001 mauern Moha und ich die
Pfosten ein und montieren ein Stück Zaun
Dann bauen wir Stäffele
und Bea wässert das Pflanzbeet
Mitte Mai steht plötzlich Jochen mit einem Hänger voll Teichfolie vor der Tür. Wir waren völlig überrascht. Innerhalb einer Woche bereitete er den Untergrund vor und verlegte anschliesend Flies und Folie, die er in Bahnen zusammenschweiste. Damit war der Teich geboren.
Im Sommer 2001 erreicht der Tennisplatz seinen bisherigen Höhepunkt. Durch verschiedene Umstände, über die ich noch berichten werde, steht die Vollendung heute immer noch aus. Bis zum Spätherbst hat Jonas mächtig an seinem Bau gearbeitet und Anfang November waren die Deckenbalken eingebaut.
Ende 2001 wird bei Jonas die Decke eingegossen. Der Grundriss rechts oben ist das EG des Ferienhauses, das wir als Bausatz am 11. Dezember aus Deutschland geliefert bekamen und innerhalb von 4 Tagen aufbauten. Das Foto links unten ist das letzte vor dem Aufbau.
Diese Serie von 6 Fotos zeigt die verschiedenen Bauphasen von der Bodenplatte bis zum Dach.
Hier noch einige Perspektiven des frischgebackenen Ferienhauses. Zum Jahresabschluß das erste Foto von Maya kurz nachdem ich sie aus dem Tierheim holte. Das Rudel war damit auf 5 Hunde angewachsen.
Zum achten Jahr der Rückblende